Neues aus meiner kleinen Welt
Header

WOT: Gute Seiten – Schlechte Seiten

April 10th, 2014 | Posted by Holger Knippscheer in Internet | Software | ZDDK / Mimikama.at - (Kommentare deaktiviert für WOT: Gute Seiten – Schlechte Seiten)

Im Internet gibt es viele gute Webseiten, aber leider auch sehr viele, die von den Besuchern nur das Beste wollen (ihr Geld).

Nun taucht immer mal wieder die Frage auf, wie man diese Webseiten unterscheiden kann.

Leider ist das auf den ersten Blick nicht immer möglich da viele Betreiber von unseriösen Webseiten sich große Mühe geben den Verbraucher zu täuschen und Seriosität vorspielen.

Ein gut gemachtes Beispiel wurde mir vorhin genannt:

www.michaelkoronline.com <<< Link gelöscht da die Webseite nicht mehr online ist.

Von dieser Webseite würde ich z.B. nicht kaufen, da sie bei genauem hinschauen ehr als unseriös einzustufen ist. Siehe dazu auch einen Bericht auf www.watchlist-internet.at der einige Ungereimtheiten aufdeckt.

Ich gebe gerne zu, das eine derartige Recherche, wie Sie bei watchlist-Internet.at betrieben wird für den Normalverbraucher völlig übertrieben ist.

Damit bleibt aber die Frage

“Wie erkenne ich eine gute/vertrauenswürdige Webseite”.

Die Antwort an sich ist völlig banal:

“Ich frage andere User über ihre Erfahrungen mit dieser Webseite”

Und genau für diesen Zweck nutze ich auf allen verwendeten Browsern das Plugin von Web Of Trust.

Mit diesem Plugin hat jeder User die Möglichkeit selber eine Webseite zu bewerten und auf die Erfahrungen vieler zurückzugreifen.

Mimikama.at hat über dieses Tool einen sehr informativen Bericht verfasst, den ich hier nur jedem empfehlen kann.

Der Bericht beschreibt die Arbeitsweise und die Vorteile, auch die Risiken die dieses Plugin mit sich bringt.

Den Bericht findet Ihr >>> HIER <<<

PETITION: Facebook stoppe die Veröffentlichung von Gewaltbildern und -videos

April 9th, 2014 | Posted by Holger Knippscheer in Internet | ZDDK / Mimikama.at - (Kommentare deaktiviert für PETITION: Facebook stoppe die Veröffentlichung von Gewaltbildern und -videos)

Mit den Worten

Auf Facebook werden immer wieder Bilder und Videos von Nutzern und Seitenbetreibern veröffentlicht, auf denen man Misshandlungen und Gewalt erkennen kann.

Dies beginnt bei Kindesmisshandlungen sowie Tierfolter und endet bei Fotos und Videos, auf denen man enthauptete Personen und Leichen erkennen kann. 

Wir, von Mimikama – Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (ZDDK), fordern daher Facebook auf, diese Veröffentlichungen zu stoppen.

beginnt eine Petition gegen die Anzeige vieler Arten von Gewaltdarstellungen auf Facebook.

Selbst wenn einzelnen Nutzer Bilder oder Videos melden ist die Reaktionszeit von Facebook einfach viel zu lange. Es kann nicht sein, das ein derartig großes Netzwerk diese Darstellungen über einen langen Zeitraum auf den Seiten zulässt und keine Maßnahmen dagegen ergreift

Ich selber werde diese Petition selbstverständlich unterschreiben und wünsche mir, dass meinem Beispiel viele Personen folgen.

 

>>> Zur Petition <<<

 

zddk

Weitere Informationen zu dieser Petition und zu dem Verein Mimikama.at findet Ihr auf den Webseiten http://www.mimikama.at und auf http://www.facebook.com/fakepostings.

Was ist überhaupt mimikama.at oder ZDDK?

April 9th, 2014 | Posted by Holger Knippscheer in Internet | ZDDK / Mimikama.at - (Kommentare deaktiviert für Was ist überhaupt mimikama.at oder ZDDK?)

zddk

Auf seiner Webseite mimikama.at beschreibt sich der Verein so:

‚Mimikama‘ ist Suaheli und bedeutet ‚gefällt mir‘, beschreibt also das Wesensmerkmal von Facebook, einer „Like-Gesellschaft“ in der User Interessantes, Unterhaltsames und Aufregendes mit nur einem Klick ihren Freunden weiterempfehlen können

Mimikama ist eine internationale Koordinationsstelle zur Bekämpfung von Internetmissbrauch und gleichzeitig zentrale Anlaufstelle für Internetuser, die verdächtige Internetinhalte melden möchten. Im Jahr 2011 mit der Homepage www.mimikama.at gestartet und in der Folge mit der Facebook-Seite „Zuerst denken – dann klicken“ (www.facebook.com/fakepostings) erweitert, liefert der Verein laufend konkrete Beispiele und leistet wirkungsvolle Aufklärungsarbeit für die sicherere Onlinenutzung. Der Schwerpunkt liegt auf Facebookthemen. Mit über 400.000 Fans zählt „Zuerst denken – dann klicken“ heute zu den erfolgreichsten gemeinnützigen Facebook-Auftritten im deutschsprachigen Raum und wächst kontinuierlich weiter. Wannenmacher: „Wenn Betrugspostings auf Facebook lawinenartig die Runde machen, sind sie fast nicht mehr einzudämmen. Daher ist es für User entscheidend, dass sie frühzeitig über neuartige Bedrohungen informiert sind. Wir recherchieren täglich die neuesten Fälle, posten Warnungen und berichten über die Hintergründe. Auf unserer Homepage findet man darüber hinaus ein Archiv inklusive Suchfunktion, auf der Internetnutzer Beiträge, die ihnen suspekt vorkommen, ganz einfach nachschlagen können. Und wir bieten über das eTicket-System sogar konkrete Hilfestellungen bei persönlichen Anfragen an – absolut kostenfrei, versteht sich!“

Der in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktive Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch mit Zentrale in Wien ist gemeinnützig und kommt zur Gänze ohne öffentliche Fördermittel aus. Er wird von zufriedenen Anwendern mit persönlichen Förderschaften und von der Industrie unterstützt, um die Finanzierung des laufenden Betriebes sicherstellen zu können. Zu den Partnern zählen renommierte Organisationen wie der Internet Ombudsmann, Stopline.at, SaferInternet.at, Online? Aber sicher!, 147 Rat auf Draht, KOBIK Cybercrime Coordination sowie Unternehmen, denen Internetsicherheit ein wesentliches Anliegen ist: GGR Rechtsanwälte, Trend Micro, Watchlist, Internet, Kaspersky Lab und Check and Secure.

Auch hier auf meinem Blog werden die jeweils letzten 15 Meldungen von mimikama.at angezeigt.

 

Ich habe da mal was neues – Eine Fotogallery

April 3rd, 2014 | Posted by Holger Knippscheer in Allgemein | Holger | Internet - (Kommentare deaktiviert für Ich habe da mal was neues – Eine Fotogallery)

Nach einem Gespräch mit einer netten Arbeitskollegin bin ich auf die Idee gekommen eine Fotogalerie aufzubauen, wo auch andere Personen unkompliziert Fotos veröffentlichen, kommentieren und bewerten können.

Ihr findet diese Gallery, die übrigens auf Choppermine aufgesetzt ist unter

Ihr seit alle eingeladen dieses rein private und kommerzfreie Angebot zu nutzen.

 

So hübsch könnte ich sein

März 31st, 2014 | Posted by Holger Knippscheer in Allgemein | Internet - (Kommentare deaktiviert für So hübsch könnte ich sein)

Naja, das ist nicht so ganz ernst gemeint sondern ehr eine kleine Spielerei mit einer App, welche sich eine Bekannte auf Ihr Apfelfon geladen hat. Die App heißt “Perfect365” und dient lediglich zum “verschönern” von Bildern.

Letztendlich durfte ich aber als Modell herhalten und möchte euch die sehr geschmackvollen Ergebnisse präsentieren.

Das Original (das ist ja zweifelsfrei meinereiner)

 

 

Foto01

Und die dezenten und geschmackvollen (über die Begriffe kann man gerne streiten) Verbesserungen: