Neues aus meiner kleinen Welt
Header

Liebe besteht nicht darin, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in die gleiche Richtung blickt.

Antoine de Saint-Exupéry


An meine geliebte Frau.

Ich bin froh und glücklich, dich vor einigen Minuten geheiratet zu haben.

Ich wünsche mir einen langen gemeinsamen Lebensweg, den wir nun zusammen gehen werden.

ICH LIEBE DICH

(Doro Pesch – Für immer)

 

Spruch der Woche 37-2014

September 8th, 2014 | Posted by Holger Knippscheer in Spruch der Woche - (Kommentare deaktiviert für Spruch der Woche 37-2014)

Liebe ist die stärkste Macht der Welt, und doch ist sie die demütigste, die man sich vorstellen kann.

Mahatma Gandhi

“Tag der offenen Tür” beim AeroClub Friedberg

September 7th, 2014 | Posted by Holger Knippscheer in Aus der Region | Fotos - (Kommentare deaktiviert für “Tag der offenen Tür” beim AeroClub Friedberg)

Heute waren Mone und ich auf einem Flugplatzfest in Bad Nauheim.

Nachdem ich heute im laufe des Tages zweimal einen Doppeldecker über den Dächern unseres Städtchens entdeckt habe entschlossen wir uns einfach mal am Flugplatz Kaffee zu trinken. Wir waren ein wenig überrascht, dass dort oben gestern und heute ein “Tag der offenen Türe” stattfand.
(Ok, durch meine Grippe in den letzten Tagen und den Krankenhausaufenthalt von Mone habe ich auf nicht wirklich auf irgendwelche Werbungen geachtet.)

Hier sind einfach mal ein paar Bilder von dem Fest.

Für diese Woche ist bei Sari´s Projekt52 das Thema “Feuchtes Nass” ausgewählt worden.

Endlich mal wieder ein Thema was mir liegt, da ich sehr gerne Brunnen fotografiere. Aber auch dabei kommt es manchmal anders als geplant 🙂

Da ich diese Woche mehrfach im Krankenhaus von Bad Homburg, in der Hochtaunusklinik, war, ist mir direkt beim ersten Mal ein Brunnen aufgefallen, der einfach nur aus 10 Wassersäulen besteht. Nix weltbewegendes,aber ich hatte da direkt ein paar schöne Bilder vor meinem geistigen Auge.

Also bei Sonne dahin, Fotos machen, fertig, dachte ich zumindest.
Plötzlich taucht da ein junger Mann mit einem kleinen Kind auf welches sich dann sofort auf den Brunnen gestürzt hat. Der Kleine hatte einen riesigen Spaß dabei.

Also Kamera etwas neu einstellen und dann mit dem Tele draufhalten.

Ein Beitrag für das “Projekt 52″ von Sari. Ein Projekt wo jede Woche ein Bild zu einem bestimmten Thema erstellt wird. Und die Bilder der anderen gibt es >>> Hier <<< zu sehen.

Für diese Woche ist bei Sari´s Projekt52 das Thema “Helden der Kindheit” ausgewählt worden.

Ich wollte diese Woche ursprünglich aussetzen. Es war einfach eine sch… Woche. Erst bekomme ich ´ne böse Grippe, die mich für ein paar Tage ans Bett gefesselt hat und dann muß Simone auch noch operiert werden. Also mit Grippe ins Krankenhaus schleppen, und den großen Wolf spielen, der alles Böse von meiner Herzensdame fernhält. Gut nur, das ich dann in der Zeit wo Sie operiert wurde in Ihrem Zimmer noch mal ein wenig schlafen konnte, sonst hätten die mich abends auch noch dabehalten können. Aber die OP ist gut verlaufen und meine Grippe auch auf dem Rückzug, also wird alles wieder gut.

Ok, aber nun zurück zu Thema “Helden der Kindheit”. Ich wollte als kleiner Junge immer fliegen können und mich haben die “Tollkühnen Männer in Ihren fliegenden Kisten” fasziniert. Allerdings bin ich bisher einmal geflogen, und das war nicht wirklich so der Hit. Bei der Bundeswehr, In einer alten Bell UH-1D, gefechtsmäßig, bei offener Türe und im Konturenflug über ca. 150km. Achterbahnfahren ist ein Witz dagegen. gestern hatte ich nun das Vergnügen eine Rettungshubschrauber, Christopher2 aus Frankfurt, im Einsatz zu fotografieren, der in Bad Homburg auf dem Dach der neuen Klinik gelandet ist. genau eine Etage über mir.

Ein Beitrag für das “Projekt 52″ von Sari. Ein Projekt wo jede Woche ein Bild zu einem bestimmten Thema erstellt wird. Und die Bilder der anderen gibt es >>> Hier <<< zu sehen.