Neues aus meiner kleinen Welt
Header

Für diese Woche ist bei Sari´s Projekt52 das Thema “Geometrisch” ausgewählt worden.

Als naturwissenschaftliche interessierter Mensch, fielen mir bei diesem Thema direkt viele Formen und geometrische Zeichen ein. Angefangen bei Kreisen oder Zylindern (Kaffeetasse) über Linien, Geraden und Vierecken (Laminatboden im Wohnzimmer) bis zum 8-Eck (Stopschild) gibt es unendlich viele Motive.

Ich habe mich aber mal für etwas völlig anderes entschieden. Zwei Bilder von einem Fest bei dem Country-Verein in der Nähe, den Colorado Ranchers in Friedberg.
Dort wird in verschiedenen Abteilungen auch Line- und Square-Dance geübt und aufgeführt.

Und bei den beiden Tanzarten handelt es sich um geometrische Figuren, die dem Tanz zu Grunde liegen. Sogar den Namen haben diese Tänze den geometrischen Grundformen zu verdanken. Eben der Linie und dem Viereck.

Daher sind meine Bilder also von einer Line-Dance Aufführung. Einer tanzenden Linie.

(Es war übrigens keine geplante Aufführung. Irgendwann, als live Country-Music gespielt wurde haben sich spontan einige Tänzerinnen und Tänzer auf die Bühne gestellt und einfach losgetanzt.)

Ein Beitrag für das “Projekt 52″ von Sari.Ein Projekt, wo jede Woche ein Bild zu einem bestimmten Thema erstellt wird. Und die Bilder der anderen gibt es >>> Hier <<< zu sehen.

Für diese Woche ist bei Sari´s Projekt52 das Thema “Fort damit! ausgewählt worden.

Ein interessantes Thema. Man löst sich von altem um Platz zu machen für neues. Mal im kleinen, wenn man nur ein Blatt Papier entsorgt, oder im großen, wenn ein ganzer Stadtteil verschwindet.

Auf meinem Weg zur Arbeit steht, oder besser stand, ein altes 9 stöckiges Bürohaus, das nun langsam immer kleiner wird und irgendwann ganz verschwunden ist.
Seit Anfang Dezember sind von den neun Etagen nur noch zwei übrig geblieben und dieses werden wohl auch nur eine Frage der Zeit sein.

Also “Fort damit”.

Ein Beitrag für das “Projekt 52″ von Sari.Ein Projekt, wo jede Woche ein Bild zu einem bestimmten Thema erstellt wird. Und die Bilder der anderen gibt es >>> Hier <<< zu sehen.

Für diese Woche ist bei Sari´s Projekt52 das Thema “Motivationstag” ausgewählt worden.

Sari schreibt dazu auf ihrer Seite:

ANMERKUNG: Ein Thema diesen Monat dürft Ihr für Euch frei wählen. Ich stelle das ganze unter das Motto “Motivationstag”, was heissen soll, ein Thema diesen Monat dürft ihr frei Schnauze knipsen. Ob das nun Eure Katze ist, aufwendig gestaltete Kulissen oder eine tolle Blume, das ist Euch überlassen. Aber es soll Euch motivieren die Freude am Fotografieren nicht zu verlieren. Was motiviert Euch. Zeigt es uns…

Ja was motiviert mich denn eigentlich zum Fotografieren? Ich habe viele verschiedenen Motivationen, aber der Hauptgrund ist doch, dass ich schöne, vergängliche Momente konservieren möchte.
Dabei mag ich dann das Spiel mit der Tiefenschärfe und der Zeit. Vielfach sind es immer Augenblicke, die das menschliche Auge so nicht sehen kann.

Und dazu habe ich mir ein Bild ausgesucht, welches ich am Donnerstag auf dem Weg von der Arbeit nach Hause gemacht habe.

Ein Beitrag für das “Projekt 52″ von Sari.Ein Projekt, wo jede Woche ein Bild zu einem bestimmten Thema erstellt wird. Und die Bilder der anderen gibt es >>> Hier <<< zu sehen.

Projekt52: Die Themen für Mai

Mai 1st, 2015 | Posted by Holger Knippscheer in Projekt52-2015 - (Kommentare deaktiviert für Projekt52: Die Themen für Mai)

Und wieder gibt es die neuen Monatsthemen für Sari´s Projekt52.

ANMERKUNG: Ein Thema diesen Monat können wir für uns frei wählen. Das steht direkt am Anfang unter “Motivationstag”. Eine Möglichkeit mal zu zeigen was uns alle am Fotografieren Motiviert, was uns die Freude am Fotografieren bringt.

Für diese Woche ist bei Sari´s Projekt52 das Thema “Unbezahlbar” ausgewählt worden.

Die letzte Woche stand unter dem Motto "Sinnlos"

Letzte Woche hatte ich nicht den Kopf dazu irgendetwas am Blog zu machen und damit ist auch das "sinnlose" Wochenthema an mir vorbeigegangen.

Aber das hole ich jetzt nach und sogar im Doppelpack mit dem Thema "unbezahlbar".

Ich habe mal ein paar Bilder unserer Lavalampe gemacht, die zum einen tatsächlich sinnlos ist, aber auch auf der anderen Seite eine unbezahlbare Komponente hat.

Sinnlos weil sie nicht wirklich hell macht, und dann auch noch eine Stunde leuchten muss bevor die Blasen schön in Bewegung sind. Sie hat also keinen praktischen Nutzen.

Unbezahlbar weil ich mich gerne ein paar Minuten davor setze und einfach nur die Bewegung der Blasen beobachte. Da kann ich unheimlich gut abschalten und genieße dann diese Ruhe welche die Lampe ausstrahlt.

Bei den drei Bildern habe ich einfach mal geschaut wie sich eine lange Belichtungszeit auf die Bilder auswirkt.

Das erste Bild ist mit 1/125 Sekunde, das zweite mit 5 Sekunden und das letzte mit 15 Sekunden Verschlusszeit aufgenommen.

Ein Beitrag für das “Projekt 52″ von Sari.Ein Projekt, wo jede Woche ein Bild zu einem bestimmten Thema erstellt wird. Und die Bilder der anderen gibt es >>> Hier <<< und >>> Hier <<< zu sehen.