Neues aus meiner kleinen Welt
Header

Spruch der Woche 18-2014

April 28th, 2014 | Posted by Holger Knippscheer in Allgemein - (Kommentare deaktiviert für Spruch der Woche 18-2014)

Software is like sex: it’s better when it’s free.

Linus Torvalds

Projekt52 17/2014 ”Heilig” by Mone

April 27th, 2014 | Posted by Simone in Fotos | Projekt52-2014 - (Kommentare deaktiviert für Projekt52 17/2014 ”Heilig” by Mone)

Bei  Sari Projekt 52 haben wir diese Woche das Thema Heilig.

Ich habe da ein Foto von einer Kirchenglocke mit der Aufschrift “Liebe”. Für mich war Liebe nur ein Wort, bis da jemand gekommen ist und hat mir die Bedeutung dieses Wortes gezeigt.

Liebe bedeutet für mich:

Liebe ist, Liebe kann, Liebe darf,

einen Menschen, diesen Menschen, vorbehaltlos anzunehmen, ihm zur Seite zu stehen, ihm zu vertrauen, auf ihn bauen können.

Liebe ist Vertrauen, … sich ohne Worte zu verstehen, … sich mal anlehnen dürfen, … sich ein Leben ohne ihn nicht vorstellen können, … mit ihm lachen und weinen zu können.

Eben Liebe ist, kann und darf.

Ein Beitrag für das “Projekt 52″ von Sari. Ein Projekt wo jede Woche ein Bild zu einem bestimmten Thema erstellt wird. Und die Bilder der anderen gibt es hier zu sehen.

Diese Woche hat Sari bei dem Projekt52 das Thema “Heilig”.

Was liegt da näher als ein Bild von einer Kirche?

Wir waren heute morgen in Sterckelshausen auf der Konfirmation von Mones Sohn und dort habe ich dann die ev. Kirche fotografiert.

Ein Beitrag für das “Projekt 52″ von Sari. Ein Projekt wo jede Woche ein Bild zu einem bestimmten Thema erstellt wird. Und die Bilder der anderen gibt es hier zu sehen.

Bei Okarben im Zug

April 23rd, 2014 | Posted by Holger Knippscheer in Fotos - (Kommentare deaktiviert für Bei Okarben im Zug)

image

Veröffentlicht mit WordPress für meinen mobilen Telekomunikationsknochen

Nachtrag vom 24. April 2014:

Was fällt mir gerade zu diesem Foto ein?
Fotos mit der Handykamera aus dem fahrenden Zug sind nicht so optimal. 🙁

Wie kann man einfach Bilder verkleinern?

April 22nd, 2014 | Posted by Holger Knippscheer in Allgemein | Internet | Software - (Kommentare deaktiviert für Wie kann man einfach Bilder verkleinern?)

Vorhin habe ich mich mit einer Arbeitskollegin unterhalten die einige Bilder im Internet auf eine Gallery hochladen möchte. Leider sind Ihre Bilder immer zu groß und es kommt dabei zu Problemen.

Sich fragte mich wie ich den große Bilder einfach und vor allen anwenderfreundlich verkleinern kann.

Ich habe mich danach mal ein wenig umgeschaut und bin im Heise Softwareverzeichnis auf die Freeware “DownSizer” gestoßen. Ein kleines Programm, dass einfach nur Bilder verkleinert.

Beim ersten Start war das Programm bei mir auf niederländisch, aber man konnte es zum Glück auf Deutsch oder Englisch umstellen.

Das Programm selber ist absolut einfach zu handhaben weil es so gut wie keine Optionen gibt.

Man kann nur auswählen, ob man die Größe anhand der Seitenlänge oder über die maximale Dateigröße verändern will.

Da ich auf www.knippscheer.de eine maximale Kantenlänge von 2048 verwende nutze ich also für den Blog die Kantenlänge.

DownSizer 01

Anders bei meiner Gallery unter gallery.knippscheer.de.Dort können nur Bilder mit höchstens einem MB verwendet werden. Dafür also die Verkleinerung über die Bildgröße.

DownSizer 02

 

Dann wählt man nur das Verzeichnis aus, in dem die Originalbilder sind und Klickt auf “Größe ändern”.

Das Tool erstellt dann neben dem ursprünglichem Ordner einen neuen Ordner der einen etwas anderen Namen trägt.

DownSizer 03

 

Danach sind alle Bilder aus dem gewählten Ordner auch noch in verkleinerter Version im neuen Ordner und warten darauf im Internet gepostet zu werden.

Das Programm könnt Ihr übrigens über den folgenden Button downloaden.

DownSizer, Download bei heise

 

Ich hoffe die kleine Ausführung ist für euch im täglichen Leben hilfreich.

Nachtrag vom 23. April 2014: Bei meinen Test zuhause habe ich doch eine kleine Einschränkung bei dem Programm gefunden.
Die Bilder werden bei der Verarbeitung im Arbeitsspeicher abgelegt und der DownSizer gibt diesen erst dann wieder frei wenn man das Programm beendet. Wenn man nun, so wie ich, einen recht begrenzten Arbeitsspeicher hat, können so 200 Bilder in einem Ordner das ganze System schnell auslasten.

Daher mein Tip: Nach jedem bearbeiteten Ordner das Programm schließen und für einen neuen Arbeitsschritt jedesmal neu öffnen.